VITTORIALE DEGLI ITALIANI

Das Vittoriale degli italiani ist das Anwesen des italienischen Schriftstellers Gabriele D’Annunzio (1863-1938) im Ortsteil Gardone di Sopra von Gardone-Riviera.

Der extravagante und durch seine offene Verehrung der italienischen Faschisten (er empfing Mussolini in seiner Villa) sehr umstrittene Künstler errichtete mit Hilfe des Architekten Giancarlo Maroni (1893–1952) ab 1921 auf dem Gelände der ehemaligen Villa Cargnacco des deutschen Kunsthistorikers Heinrich (Henry) Thode eine weitläufige Parkanlage. Diesem wurde das Areal im Jahr 1920 vom Staat enteignet und D’Annunzio als Schenkung übereignet.

Das 10 Hektar große Gelände umfasst heute neben dem Wohnhaus D’Annunzios Parks, Gärten, ein Freilichttheater und das Mausoleum. Größte Kuriosität ist ein altes Kriegsschiff im Garten des Exzentrikers.